Home > Rückblicke > Rückblick 2013

Rückblick Interpharm 2013

Spannend, vielseitig, informativ

Begleitend zum wissenschaftlichen und berufspolitischen Programm bietet die Interpharm stets auch eine Ausstellung. Hier haben Interpharm­-Besucher Gelegenheit, sich über neue Produkte zu informieren, Hilfestellungen für den Berufsalltag zu holen oder Strategien für die eigene Apotheke zu entwickeln. Das Angebot fand in Hamburg regen Anklang, das Interesse an den verschiedenen Ständen war groß. Mehr als 200 Kolleginnen und Kollegen kamen explizit wegen der Ausstellung ins Kongresszentrum nach Hamburg, und natürlich nutzten auch die Teilnehmer der wissenschaftlichen und berufspolitischen Veranstaltungen ihre Pausen, um einen Rundgang durch die Messehalle zu machen. „Klein, aber fein“ – lautete das überwiegende Fazit der Besucher und auch der Aussteller. Sie betonten insbesondere, dass die Interpharm ihnen Gelegenheit zu vielen qualifizierten Gesprächen geboten habe. Prima, so soll es sein!

Sie konnten nicht in Hamburg dabei sein? Dann haben Sie hier Gelegenheit, nachträglich einen kleinen Streifzug über die Interpharm-Ausstellung zu machen und sich hier im Heft zu informieren, was es alles zu sehen und entdecken gab. Und wenn Sie mehr wissen möchten, nutzen Sie die Webadressen der Unternehmen, die wir Ihnen als kleinen Service jeweils mit angegeben haben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf der „Interpharm-Ausstellung“.

Jederzeit gut versorgt! Bei der AMTS-­GmbH konnte man sich über den MediTimer® informieren. Das Ordnungssystem für Arzneimittel ermöglicht das Vorsortieren der Medikation eines Patienten gemäß der individuell richtigen Einnahmezeitpunkte und bietet dem Patienten eine einfache Erinnerungsfunktion. Was wurde bereits eingenommen? Was muss nun eingenommen werden und in welcher Dosierung? Ein kurzer Blick in den MediTimer® beantwortet diese und weitere Fragen und sorgt darüber für höchste Arzneimitteltherapiesicherheit – ohne den Patienten zu entmündigen. Einfach genial, vom Wipig preisgekrönt und von Krankenkassen anerkannt.

www.meditimer.de

Vor 25 Jahren hat Ingeborg Stadelmann die Original IS Aromamischungen entwickelt, um werdenden Müttern, Gebärenden, Wöchnerinnen und Neugeborenen zu helfen. In Dietmar Wolz, der die Tradition der Bahnhof­-Apotheke als Apotheke mit einer eigenen Abteilung für die Herstellung homöopathischer und biologischer Produkte fortsetzen wollte, fand sie einen Partner für ihre Idee. Entstand ist daraus die Marke Bahnhof-Apotheke®, die mittlerweile bei vielen Kolleginnen und Kollegen ein fester Bestandteil des Sortiments ist. Auf der Interpharm konnten sich die Besucher insbesondere zu Starter-Sets sowie den Themen palliative Medizin und Erkältung der Marke informieren.

www.bahnhof-apotheke.de

„Sie werden es lieben ... weil es schnell ist, weil es besonders magenfreundlich ist, weil es in der Schwangerschaft und Stillzeit als Mittel der 1. Wahl empfohlen wird und weil es schon für Kinder ab 4 Jahren geeignet ist“.
Mit diesem Slogan wirbt die bene­Arzneimittel GmbH für ihr Ben-u-ron® direkt-Granulat. Über die Vorteile der Einnahme ohne Wasser und ohne Diskussion mit kleinen Zäpfchenverweigerern – konnte man sich auf der Interpharm-Ausstellung ein Bild machen. Und wer wollte, konnte sich auch eine kleine „Kostprobe“ nehmen und sich von den Aromen Erdbeer und Cappuccino überzeugen lassen.

www.ben-u-ron.de

Über reges Interesse der Besucher an Präparaten wie Loceryl® Nagellack gegen Nagelpilz, die rückbefeuchtende Reinigung und Pflege für trockene, empfindliche oder geschädigte Haut Cetaphil® sowie Ell-Cranell® gegen anlagebedingten Haarausfall freute man sich am Stand von Galderma. Besondere Aufmerksamkeit bekam die Neueinführung der Cetaphil® Restoraderm Pflegelotion bzw. Waschlotion. Sie soll mit ihrem Restoraderm-Komplex die Haut mit Filaggrin- und Ceramid-Bausteinen versorgen und ihr darüber Feuchtigkeit spenden, die Barrierefunktion stärken und Juckreiz entgegenwirken. Wie sich das anfühlt, konnte man direkt am Stand testen.

www.galderma.de

Werden Sie PTA des Jahres 2013, hieß es am Stand von Pharma Privat, der Kooperation der privaten Pharma-Großhändler Deutschlands. PTA konnten direkt auf der Interpharm einen Bewerbungsbogen ausfüllen – und sich mit Krönchen fotografieren lassen. Wer nicht vor Ort war, hat noch bis zum 31. Mai die Gelegenheit, sich auf www.pta-des-jahres.de zu bewerben. Nach Anmeldeschluss werden durch eine Jury sowie ein Online-Voting zehn Finalistinnen ausgewählt. Die Siegerin wird auf der nächsten Expopharm anhand ihres Fachwissens und Könnens ermittelt. Ihr winken 2000 Euro und ein exklusives Event für ihre Apotheke. Mitmachen lohnt sich also!

www.pharma-privat.de

Es gibt Schüßler-Salze und Schüßler-Salze von Pflüger! konnte man am Stand der A. Pflüger GmbH & Co. KG lesen. Geprägte Tabletten von Nr. 1 bis 27, vielfältige unterschiedliche Darreichungsformen, die auf die individuellen Bedürfnisse von Kunden eingehen und ein attraktiver Preis – so wurde auf der Interpharm-Ausstellung erklärt, worin der im Slogan beschriebene Unterschied im Detail liegt. Viele Besucherinnen und Besucher des Pflüger-Standes ließen sich davon überzeugen. Das Unternehmen freute sich über die positive Resonanz und bedankt sich auf diesem Weg bei seinen Partnern in den Apotheken für die netten und konstruktiven Gespräche!

www.pflueger.de

Im Fokus der ADG Apotheken­ Dienstleistungsgesellschaft mbH standen bei der Interpharm-Ausstellung Lösungen für das perfekte Rezeptmanagement. Vorgestellt wurden die Kasse K4000 V und die optimierte Rezeptkamera für das Frontoffice sowie R4000 E, die Lösung für die Rezeptbearbeitung im Back-Office. Weitere Schwerpunkt auf der Messe waren der ADGCOACH als betriebswirtschaftliches Controllinginstrument für eine erfolgreiche Apothekenführung und die durchdachten und mit zahlreichen Funktionen ausgestatteten Warenwirtschaftssysteme S3000 und A3000.

www.adg.de

Smile! hieß es am Stand der Baufeld & Partner GmbH. Die Unternehmensberatung ist auf Software-Entwicklungen für Vertrieb und Marketing spezialisiert. Smile soll Apotheken dabei unterstützen, optimale Preismodelle für das gesamte NonRx-Sortiment zu erarbeiten. Dabei geht es nicht um Kleingeld, wie Geschäftsführer Hans Kohlhaas betont. Eine eher „kleine“ Apotheke mit rund 30.000 NonRx-Packungen könne mithilfe von Smile zwischen 25.000 und 35.000 Euro mehr Ertrag erzielen, eine große ohne weiteres auch sechsstellige Beträge. „Heben Sie den Schatz in Ihrer Apotheke“ heißt daher auch der Slogan von Baufeld. Wer mehr dazu wissen möchte:

www.smile-apotheken.de

„Es ist mittlerweile weniger die Frage, ob ein Automatisierungssystem für die Apotheke angeschafft werden soll als vielmehr wann“, erfuhren wir am Stand von CareFusion/Rowa. Das Unternehmen sieht seine Aufgabe daher mittlerweile vor allem in der Beratung der Apotheken im Vorfeld. Welches System ist für wen optimal? Wie können Prozesse und Lager optimiert werden? Wie die Defektquote reduziert und die Lagerumschlagshäufigkeit erhöht werden? Antworten auf derartige Fragen erarbeiten die CareFusion-Mitarbeiter mit ihren potenziellen Kunden – und hierzu berieten sie auch auf der Interpharm-Ausstellung die Besucherinnen und Besucher.

www.carefusion.de

Das Unternehmen Philips war in diesem Jahr zum ersten Mal auf der Interpharm. Der Fokus der Präsentation lag auf BlueTouch, einem auf blauem LED-Licht basierenden Behandlungsgerät zur Linderung von Rückenschmerzen. Das Prinzip: Das blaue Licht vermittelt zum einen wohltuende Wärme, zum anderen soll es verschiedene biochemische Prozesse im Körper anregen, die zu einer Entspannung der Muskulatur beitragen. Der Schmerz wird somit auf natürliche Weise gelindert. „Die Messe war sehr gut besucht und bot die perfekte Plattform für einen angeregten Informationsaustausch“, freute man sich bei Philips.

www.philips.de/bluetouch

Seit 1890 erforscht und nutzt das Schweizer Unternehmen Rausch AG hochwertige Rohstoffe natürlichen Ursprungs, um sie zu Haar- und Körperpflegespezialitäten zu verarbeiten. Sehen, fühlen und riechen konnte man diese Rohstoffe am Rausch-Stand auf der Interpharm, der so zu einem Erlebnis für alle Sinne wurde. Die Philosophie hinter den Produkten: „Weil Qualität Vertrauen schafft“. Vertrauen z. B. in die Herzsamen-Haarpflegelinie, über die man sich am Rausch-Stand informieren konnte. Sie wurde speziell für die irritierte hochsensible Kopfhaut entwickelt und ist eine gute Zusatzempfehlung unter anderem für Neurodermitis- oder Psoriasis-Patienten.

www.rausch.ch

Mit „Testen Sie Ihr Wissen“ lud die Spitzner Arzneimittel GmbH zu einem Besuch an ihren Stand auf der Interpharm ein. Es galt Fragen zu den Spitzner-Produkten Hametum®, Umckaloabo®, Lasea®, Pinimenthol® und Dermaplant® zu beantworten. Als Lohn für die Mühe gab es umfangreiche Informationen zu den verschiedenen Produkten und eine kleine Überraschung. Außerdem hatte man die Chance, eine Umckaloabo® Holz-Giraffe zu gewinnen. Wer Wellness schnuppern wollte, hatte am Spitzner-Stand ebenfalls Gelegenheit und konnte sich zudem einen Überblick über das Spitzner Wellness-Sortiment verschaffen.

www.spitzner.de
www.spitzner-wellness.de

„Der Faktor Mensch ist bei uns das Wichtigste“, erfuhren wir am Stand der Th. Kohl Firmengruppe und „wir leben von Einrichtungen, die wir machen, aber wir machen wesentlich mehr als das“. Seine Stärke sieht das Unternehmen in der Kompetenz bei der betriebswirtschaftlichen Optimierung von Apothekenkonzepten und der Erschließung neuer Umsatzpotenziale durch strategischen Ladenbau und Ladeneinrichtung. Unter dem Stichwort „Erfolg planen“ will Th. Kohl nicht nur funktionale und optisch ansprechende Lösungen finden, sondern Einrichtungskonzepte für mehr Umsatz und Ertrag und eine höhere Kundenakzeptanz realisieren.

www.th-kohl.de

Gesundheitschecks für zu Hause bietet die Medivere GmbH. Das Sortiment umfasst verschiedene Blut-, Speichel-, Urin-, Stuhl- und Atemtests, z. B. zur Bestimmung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Hormonen, zur Darmgesundheit oder auch zum Vitamin-D-Status. Die Tests können mit dem Kunden gemeinsam in der Apotheke oder von ihm zuhause durchgeführt werden. Die Auswertung erfolgt durch ein Medivere angeschlossenes Labor – das Ergebnis kann an die Apotheke zurückgeleitet und dann mit dem Kunden ausführlich besprochen und ggf. für Empfehlungen genutzt werden, z. B. für eine Vitamin-D-Supplementation. Testen und Kunden binden geht somit Hand in Hand.

www.medivere.de

Bachblüten-Essenzen der Firma Nelsons GmbH gelten gemeinhin als „Original“. Das Unternehmen greift auf die Erkenntnisse von Dr. Edward Bach zurück und ist der Blütenhersteller mit der längsten Erfahrung. Das Sortiment ist mittlerweile breit gefächert – wie am Stand von Nelsons auf der Interpharm zu sehen war.
Ein weiterer Messeschwerpunkt des Unternehmens war Ferrotone® – eine Nahrungsergänzung auf der Basis von Wasser aus natürlicher Quelle mit einem hohen Eisengehalt. Der Stand von Nelsons war stets gut besucht, denn Bachblüten und Nahrungsergänzungsmittel spielen in der Apotheke nach wie vor eine große Rolle.

www.nelsons.net

Fettlösliche Substanzen wasserlöslich zu machen – dieser Aufgabe hat sich das Unternehmen Sodocos  angenommen und eine entsprechende Solubilisierungs-Technologie entwickelt. Sie ermöglicht es, z. B. Vitamin D, Omega-3-Fettsäuren, Q10 oder Betacarotin deutlich besser bioverfügbar zu machen. Auf der Basis der Technologie können individuelle Nahrungsergänzungen sowie spezielle Produkte für den klinischen Bereich hergestellt werden. Apotheken haben die Möglichkeit, in Kooperation mit dem Unternehmen, eigene Rezepturen für ihre Kunden auszuarbeiten und so die Kundenbindung zu stärken und Zusatzverkäufe zu generieren.

www.sodocos.com

Wepa präsentierte auf der diesjährigen Interpharm einen Auszug aus dem Gesamtsortiment des Unternehmens. Im Bereich OTC standen die Eigenmarken unter dem Dach von Wepa Apothekenbedarf im Vordergrund. So wurde z. B. im Mosquito® Repellent-Sortiment neben den Zeckenschutz- und Mückenschutz-Produkten erstmals der neue Insektenschutz-Schaum vorgestellt.
Die Ausstellungs-Besucher konnten zudem die neue Maniküre-/Pediküre-Marke ApoLine in Augenschein nehmen. Zahlreiche Besucher nutzen auch die Möglichkeit, die Blutdruckmessgeräte von Aponorm®  vor Ort live zu testen.

www.wepa.de

Dermatologische Pflege made in Switzerland konnte man am Stand von Louis Widmer anschauen und testen. Das Sortiment enthält für jeden Hauttyp eine angepasste Pflegeserie: von Cure bis Care. Alle Präparate werden nach den Richtlinien für pharmazeutische Produkte hergestellt. Konservierungsstoffe können dank keimfreier Produktion auf eine Minimum beschränkt werden, auf Tierversuche wurde bei Louis Widmer stets verzichtet. Den Fokus setzt das Unternehmen derzeit auf die Pflege der empfindlichen Haut – ein Problem, mit dem immer mehr Menschen zu kämpfen haben. Auf der Interpharm wurde zudem die Sonnenschutzlinie präsentiert.

www.louis-widmer.de

Am Stand der Anmed GmbH ging es farbenfroh zu. Informieren konnte man sich hier umfassend zur Anabox® – der Medikamentenbox für das sichere Stellen von Medikamenten. Mit Hilfe des in hochwertigem Kunststoff, kombiniert mit einem ansprechenden Design, gefertigten Systems soll die Compliance von Patienten und darüber ihre Lebensqualität entscheidend verbessert werden. Das Interesse am Stand auf der Interpharm war groß, ließ uns die Anmed GmbH wissen. Ein Grund für das Unternehmen, im nächsten Jahr bei der Interpharm in Berlin wieder dabei zu sein. Wir freuen uns schon darauf!

www.anabox.de

Die ARZ Service GmbH präsentierte auf der Interpharm-Ausstellung ihre Leistungen im Bereich der Rezeptabrechnung und der umfangreichen Mehrwertleistungen für das Apothekenmanagement. Die Apothekenberater gaben den zahlreichen Messe-Besuchern unter anderen einen Einblick in das Thema Online-Datenkonto DataMaster und informierten über die ab April am Standort Haan stattfindenden Schulungen. Großes Interesse fand zudem das neue Produkt Flex-Zahlung. Interessierte Apotheker erhalten damit die Möglichkeit, flexibel ihre Liquidität in der Apotheke kostengünstig zu managen.

www.arz-service.de

Schmetterlinge aus Papier galt es am Stand des Innenarchitekturbüros Carmen Dittrich zu falten. Als Lohn für die Origamikunstwerke erhielt man eine kleine Überraschung. Eine nette Idee, um potenzielle Kunden ins Gespräch zu ziehen und ihnen dann die Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man aus den eigenen Apothekenräumen eine moderne, kundenfreundliche und ansprechende Apotheke mit Wohlfühlatmosphäre macht. Origami in Groß sozusagen – dessen Planung und Durchführung das Innenarchitekturbüro bereits für einige Apotheken erfolgreich übernommen hat. Welche dies sind, sehen Sie auf:

www.c-dittrich.de

Taste it! war das Motto am Interpharm-Stand der Orthomol GmbH. Das auf Mikronährstoffe zur Nahrungsergänzung sowie zur diätetischen Behandlung verschiedener Krankheitsbilder spezialisierte Unternehmen stellte auf der Messe unter anderem seine Produkte Orthomol Immun, Orthomol Mental sowie die bei stressbedingten Beschwerden auf Frauen und Männer zugeschnittenen Produkte Orthomol Vital f und Orthomol Vital m vor. Das Angebot zu testen, wurde von vielen Messebesuchern genutzt – ein wenig Immunschutz konnte angesichts des kalten Wetters schließlich nicht schaden und auch ein Kick für die grauen Zellen tat bei dem straffen wissenschaftlichen Programm gut.

www.orthomol.de

Türkis, roséfarben oder violett? Zwischen diesen Farben kann man wählen, wenn man sich für die Beckenboden-Trainingskugeln Mediballs secret der Redmed GmbH interessiert. Sie waren einer der Messeschwerpunkte des Unternehmens auf der Interpharm. Dort konnte man sich informieren, wie die von Hebammen und Gynäkologen empfohlenen und mit Designpreisen ausgezeichneten Kugeln funktionieren. Als Innovation verfügen sie über einen Trampolin-Effekt, mit dem sie für ein effektiveres Training sorgen als Kugeln, die eine monotone Bewegung aufweisen. Geliefert werden die Kugeln mit Trainings-Buch oder -DVD. Wer mehr wissen möchte:

www.redmed.de

Zahncremes aus Russland gab es am Stand der R.o.C.S. Trading GmbH. Der Firmenname ist eine Abkürzung für „Remineralizing Oral Care Systems“ und benennt damit, was das Unternehmen anbietet: eine innovative Pflege für Zähne und Zahnfleisch. Statt auf Fluorid setzt man bei R.O.C.S. auf Mineralin®, eine Kombination aus Bromelain, Xylitol, Calcium, Phosphat und Magnesium. Sie soll Zahnbelag entfernen, die Entwicklung einer kariesfördernden Mundflora hemmen und den Zahnschmelz remineralisieren. Die Zahncremes stehen in verschiedenen Geschmacksrichtungen und für unterschiedliche Bedürfnisse zur Verfügung.

www.rocs.eu

Individuelle Beratung wird beim apothekereigenen Unternehmen Asys groß geschrieben. Durch eine umfassende Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und der Erarbeitung von Vorschlagslisten – in Abhängigkeit vom Standort – lässt sich mithilfe von Asys in 90 Prozent aller Fälle das Warenlager deutlich reduzieren und damit optimieren, ist man beim Unternehmen überzeugt. Sicher ist man bei Asys auch, dass Apotheken angesichts der immer höheren Anforderungen durch die Politik an anderer Stelle entlastet werden müssen, z. B. mithilfe eines Rezeptscans, der die Abläufe an der Kasse vereinfacht. Hierbei zeigt sich Asys als kompetenter Partner für die Apotheken.

www.asys-apothekensysteme.de

„Verbessern Sie Ihre Haltung, welche Ihr Leben verändert“ – damit wirbt das niederländische Unternehmen BackJoy europe  B.V. für seine patentierte Sitzlösung BackJoy®  Posture+, die auf einzigartige Weise die Haltung korrigieren soll. Die Auflage wird einfach auf den Stuhl aufgelegt, unterstützt und stimuliert dann die Muskeln durch Auf- und Vorwärtsneigung des Beckens und entlastet darüber die Wirbelsäule. BackJoy®  fördert die dynamische Körperhaltung, lindert und verhindert Schmerzen. Wer wollte, konnte dies auf der Interpharm am Stand direkt ausprobieren. BackJoy®  Posture+ ist laut Unternehmen auf allen Oberflächen zu verwenden, leicht zu transportieren und in vielen Farben erhältlich.

www.backjoy.com

Auch gesundheitsbewusste Frauen kaufen Stützstrümpfe nicht ausschließlich mit dem Verstand, weiß das Unternehmen Belsana. Wohlfühlen, Tragekomfort und natürlich modische Aspekte spielen eine große Rolle bei der Kaufentscheidung. Die apothekenexklusiven Feinstützstrümpfe Belsana 70den und 140den tragen dem Rechnung. Was uns positiv aufgefallen ist: Zur Darstellung der Produktvorteile von Belsana wurden nicht nur wie sonst üblich Models im Alter von Mitte 20 mit Kleidergröße 34, sondern auch ein sogenanntes „Plus-Size-Model“ eingesetzt. Ein wenig mehr Lebenswirklichkeit. We like!


www.belsana.de

In Deutschland gibt es rund 23 Millionen Haustiere – 23 Millionen potenzielle „Kunden“ für den Verkauf von Ungeziefer- und Pflegeprodukten sowie Nahrungsergänzungsmitteln. Ein riesiges Potenzial also, das in den meisten Apotheken bislang nur wenig oder gar keine Beachtung findet. Wer dies ändern will, für den bietet die Canina Pharma GmbH ein Apotheken-Partner-Programm für ihr Sortiment. Als Vorteile wurden uns auf der Interpharm Gebietsschutz, dauerhafter Einkaufsrabatt, der saisonale Austausch der Produkte, überregionale Werbung, Schulungen des Verkaufspersonals, eine tierärztliche Info-Hotline sowie ein umfangreiches Werbepaket genannt.

www.canina.de

Kaffeemaschinen, Fondue-Sets, Reisetaschen, Barbies, Teddybär und Werkzeugkoffer aus der Apotheke? Der Dakom Warenvertrieb sieht darin nichts Ungewöhnliches. Das Unternehmen bietet Taler-Prämiensysteme mit einem breit gefächerten Prämiensortiment mit über 2500 Artikeln für die Kundenbindung an. Die Vorteile von Dakom gegenüber anderen Prämiensystemen: Kein Mindestbestellwert, keine Mitgliedschaft oder Grundgebühr, keine Pack- oder Kommissionierpauschalen, 24 Monate Garantie auf alle Artikel und Prämien und Flyer aus einer Hand.

www.dakom-vertrieb.de

Hautkompetenz mit Dermasence wurde auf der Interpharm als kompetenter Partner für Apotheken präsentiert. Die medizinische Hautpflege im blau-weißen Design wird in enger Zusammenarbeit mit Dermatologen entwickelt und bietet für jeden Hauttyp eine passende tägliche Pflege an. Darin eingesetzt werden z. B. Nachtkerzensamenöl, Hyluronsäure und Vitamingruppen zur Hautpflege und Regeneration. Hamamelis und Bisabolol sind für einen hautberuhigenden Effekt verantwortlich. Ein exklusiver Qualifizierungsservice und Apothekenaktionstage sollen dazu beitragen, die Beratung zu optimieren und Kunden langfristig zu binden.

www.dermasence.de

Über 19.000 Apotheker vertrauen dem Privaten Krankenversicherer DKV. Sie profitieren von den Spezialtarifen, die die Deutsche Krankenversicherung im Rahmen von Gruppenversicherungsverträgen anbietet. Dazu gehört z. B. die Möglichkeit, eine Krankentagegeldversicherung abzuschließen, die im Krankheitsfall die laufenden Kosten der Apotheke absichert. Auch entfallen Wartezeiten, und Familienangehörige können zu den gleichen Konditionen mitversichert werden. Den Messeauftritt nutzten die Mitarbeiter der DKV sowohl zur Neukundengewinnung als auch zur Beantwortung von Fragen ihrer Versicherten.

www.dkv.de

Der Apothekeneinrichter G+M Zürn stellte erfolgreich umgesetzte Einrichtungskonzepte vor wie eine nach Feng Shui geplante und gebaute Apotheke, die beim Kunden mit Wohlfühlatmosphäre im Gedächtnis haften bleibt, sowie die behindertengerechte Offizin. Ein Schwerpunkt auf der Interpharm war bei G+M Zürn zudem die Apotheke 360°. Dabei handelt es sich um eine virtuelle Apotheke, die nach Anmeldung auf der Website von G+M Zürn „betreten“ und von allen Seiten „besichtigt“ werden kann. Sie soll zukunftsweisende Konzepte und Möglichkeiten zeigen, zur Diskussion anregen und als Ideenpool dienen.

www.gm-zuern.de

„Einfach kompakt lagern“ verspricht die Gollmann Kommissioniersysteme GmbH, die auf der Interpharm unter anderem GO.compact, die kompakte und flexible Lösung für die Apotheke, präsentierte. Sie lässt sich individuell auf die Bedürfnisse einer Apotheke zuschneiden, denn „der Automat muss sich an die Apotheke anpassen und nicht die Apotheke an den Automaten“. Flexibel und schnell ist auch der Kundenservice des Unternehmens. Dank eines flächendeckenden Servicenetzes ist Gollmann an 24 Stunden pro Tag, sieben Tage pro Woche für seine Kunden erreichbar – und erhält in Kundenbefragungen regelmäßig Topbewertungen.

www.gollmann.com

Die HyperScan GmbH stellte auf der Interpharm in Hamburg ihr Analysesystem Apo-Ident vor. Dabei handelt es sich um eine apothekengerechte Lösung für die ansonsten zeitaufwendigen Prüfungen von Rezepturausgangsstoffen. Das Interesse war sehr groß, freut man sich bei HyperScan. Das Unternehmen nutzte die gute Gelegenheit, um zu demonstrieren, wie mit dem Nahinfrarotspektrometer sehr viel Zeit und Ressourcen gespart werden können. Besucher der Interpharm-Ausstellung konnten sich durch die eigenständige Durchführung von Messungen und Erstellung von Prüfprotokollen hiervon überzeugen.

www.hyperscan.com

Die „Helden der Mundgesundheit“ waren am Stand von Kreussler Pharma vertreten. Bei schmerzhaften Entzündungen im Mund bietet das Unternehmen mit Dynexan® zwei Produkte für ein umfassendes und nachhaltiges Therapiekonzept. Dynexan Mundgel® sorgt mit 2 % Lidocain für eine schnelle Schmerzstillung. Der Entzündungsursache – oftmals eine erhöhte bakterielle Belastung – geht Dynexan Proaktiv® 0,2 % CHX mit seiner keimreduzierenden Wirkung auf den Grund. Begleitet wird Dynexan® seit Anfang des Jahres von einer Heldenfigur als Markenbotschafter. Sie dürfte vor allem bei kleinen Apothekenkunden rasch im Gedächtnis bleiben.

www.kreussler-pharma.de

Rezepturen zur ernährungsphysiologischen Nährstoffversorgung und dermatologischen Pflege, die auf eine Unterstützung und Regeneration der Zell- und Mitochondrienfunktion abzielen, konnte man bei JAB Biopharma sehen. Im Fokus stand dabei SanOmega-3 Total, das natürliches Fischöl aus Wildfang (kein Konzentrat) und ökologisches kaltgepresstes Olivenöl kombiniert. Ein Esslöffel des Öls enthält 1400 mg Eicosapentaensäure und 400 mg Docosahexaensäure. Das Verhältnis von Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren im Öl beträgt 1:1 – entsprechend den Empfehlungen für ein gutes Immunsystem. Unterstützt werden die positiven Effekte des Fischöls durch Antioxidanzien aus dem Olivenöl. Geschmacklich abgerundet wird SanOmega-3 Total durch Zitronenöl – und ist damit auch für Kinder eine Option.

www.jab-biopharma.de

Ein Schwerpunkt am Interpharm-Stand der Krewel­-Meuselbach GmbH war Aspecton®. Informieren konnte man sich z. B. über Aspecton®. Nasenspray,das mit einer Kombination aus hypertoner Meersalzlösung, Dexpanthenol und ätherischen Ölen für freies Durchatmen sorgt. Zum Probieren stand Aspecton® Immun bereit, eine trinkfertige Nahrungsergänzung zur Unterstützung der Abwehrkräfte. War mit Saft gemischt sehr lecker! Vorgestellt wurde weiterhin Ginkgo-Maren® zur Förderung der Konzentration und zur Unterstützung der geistigen Leistungsfähigkeit. Wie das schmeckt, haben wir allerdings nicht getestet.

www.krewelmeuselbach.de

„Die Interpharm-Besucher haben sich ausführlich zu unseren Produkten beraten und sich viel zeigen lassen“, freute sich das Team vom Lansinoh-Stand. Vorgestellt wurde unter anderem der NaturalWave Sauger, ein Flaschensauger, der in Form und Beschaffenheit der Brust sehr ähnlich ist und dem Kind daher ermöglicht, seine Saugmuskulatur richtig zu gebrauchen. Der Sauger soll den Wechsel von Brust zur Flasche erleichtern und auch den Weg zurück offen halten. Die zum Sauger gehörende Flasche zeichnet sich durch eine ergonomische Form für einen bequemen Halt sowie einen auslaufsicheren weiten Flaschenhals aus, der leicht zu reinigen ist.

www.lansinoh.de

Hoch zufrieden zeigte sich das Lauer­-Fischer-Team zum Abschluss der Interpharm. Der Stand des Apothekensoftware-Unternehmens war heiß umschwärmt. Neben vielen Winapo®-Innovationen war das neue Hotline-Konzept ein Messe-Highlight. Ab sofort stehen Lauer-Fischer-Anwendern drei Servicenummern zur Verfügung. Ebenfalls viel Zustimmung fand die GoB-Zertifizierung für Winapo® 64, die der Apotheke höchstmögliche Sicherheit in allen Geschäftsprozessen garantiert. Darüber hinaus zeigten die Fürther Apotheken-Spezialisten in einer „sneak preview” eine kleine Produkt-Innovation, die in dem nächsten Monaten für Aufsehen sorgen soll.

www.lauer-fischer.de

Mehr Energie für die Zellen versprechen die Regulate der Dr. Niedermaier Pharma GmbH. Dabei handelt es sich um Nahrungsergänzungsmittel, die auf einem kaskadenfermentierten Flüssigkonzentrat aus frischen Früchten, Nüssen und Gemüse basieren. 2001 kam mit RechtsRegulat® Bio, das die Leistungsfähigkeit verbessern und das Immunsystem stärken soll, das erste Regulat auf den Markt. Ausgehend davon steht mittlerweile eine breite Regulat-Produktpalette für unterschiedliche Anforderungen zur Verfügung. Neben den Nahrungsergänzungsmitteln wird auch eine Pflegelinie auf Regulat-Basis angeboten, über die man sich auf der Interpharm informieren konnte.

www.niedermaier-pharma.de

Eine Farbberatung und die Möglichkeit, sich professionell schminken zu lassen, zog vor allem weibliche Messebesucher an den Stand der Noweda  eG. Und wer dann schon mal da war, der ließ sich auch gerne über die Messeschwerpunkte der Apothekergenossenschaft wie ApoTV und die „Jeden-Tag-Artikel“ – ein Ergänzungssortiment für die Freiwahl, das für mehr Kundenfrequenz sorgen soll – beraten. Gut sichtbar mit ihren attraktiven Covern war auch die „FreiSicht“, das Magazin für Apothekenkunden, sowie Werbemittel der Noweda am Stand vertreten. Kein Wunder, dass es teilweise Wartezeiten
für Standbesucher gab. Aber dafür standen Häppchen und Getränke bereit.

www.noweda.de

„Orthim – Gesundheit für uns alle!“ Mit diesem Motto und einem modernen und offenen Messeauftritt war die Orthim KG auf der Interpharm vertreten und freute sich über den großen Besucher-Andrang. Neben der Neuheit im Schüßler-Salze-Markt – Biochemie Orthim® Die Heiße 7 in der Darreichungsform als Sachet –, waren das Nasenspray Rhino-orthim® mit Mineralstoffen nach der Lehre von Dr. Schüßler ein beliebtes Thema für die Beratung am Stand. Vorgestellt wurde zudem die apothekenexklusive Mineralstoffpflegelinie aus dem Hause Orthim, die Mineralstoff-Serie von der Nr. 1 bis 12 in Form von Cremes und Salben.

www.orthim.de

Hochwertige Reinsubstanzen in neuem Design präsentierte Pure encapsulations den Besuchern der Interpharm-Ausstellung. Die Mikronährstoff-Produkte zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass sie eine hypoallergene Formulierung aufweisen. Sie sind frei von Lactose, Fructose, Gluten sowie künstlichen Farb- und Geschmacksstoffen. Durch die Verwendung von Kapseln, Pulver oder Liquids kann gänzlich auf Zusatzstoffe wie Überzugs- oder Bindemittel verzichtet werden. Die Präparate sind damit auch für Allergiker und Personen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten geeignet. Für hohe Frequenz am Stand sorgte ein Gewinnspiel um ein iPad mini.

www.purecaps.net/de_DE

Unter dem Motto „Strategien für eine stetige Ertragsoptimierung“ zeigte das Apothekensoftware-Unternehmen Awinta in zahlreichen Live-Präsentationen, wie die Warenwirtschaft mit Lösungen aus den Bereichen Betriebswirtschaft/Handel, E-Commerce, Kundenmanagement sowie Filial- und Kooperations-Steuerung sinnvoll ergänzt werden kann. Auf besonders großes Interesse bei den Stand-Besuchern stieß der Prototyp der E-Commerce-Lösung „E-ffizin“. Das Online-Bestellsystem bietet Apotheken ein attraktives Vertriebsinstrument für regionale Angebote, in der die Produkte aus Sicht- und Freiwahl sowie Eigenmarken für die Onlinebestellung zur Verfügung stehen.

www.awinta.de

Die ProFiller®-Serie – die neue Generation der Kapselfüllmaschinen – stand im Mittelpunkt am Stand der Fagron GmbH  & Co. KG. Darüber hinaus stellte das Unternehmen die neue Vielfalt an Fagron Produkten für Endverbraucher vor. Dank seines internationalen Netzwerkes bietet Fagron ein Produktsortiment von über 15.000 Artikeln – von pharmazeutischen Rohstoffen, über Betäubungsmittel, halbfertige Zubereitungen, Hartgelatinekapseln, Creme- und Salbengrundlagen bis hin zu den bereits genannten ProFiller®  Kapselfüllmaschinen und deren Zuberhör. Für einen detaillierten Überblick über das Sortiment:

www.fagron.de

Kaufmann & Kirner – mystery shopping and more ist ein Markt- und Meinungsforschungsunternehmen, das sich mit der Erstellung von Kundenzufriedenheitsanalysen beschäftigt. Eingesetzt werden dabei sogenannten Mystery Shopper, über die Gewohnheiten, Einstellungen und Meinungen abgefragt und der Apotheke gesammelt zur Verfügung gestellt werden können. Anders als bei den im Rahmen der Kammertests eingesetzten Pseudo Customers erfassen Kaufmann & Kirner die Wahrnehmung der Apotheke durch „normale“ Kunden. Die Testergebnisse spiegeln damit eine authentischere Kundensicht wider. Dies wird immer wieder begrüßt, wie auch
auf der Interpharm deutlich wurde.

www.mystery-shopping-and-more.de

Über ihre Apothekenmanagment-Lösung IXOS informierte die Pharmatechnik GmbH & Co. KG auf der Interpharm. Das System kann mittlerweile mit einem schnellen und effizienten Rezeptscanner kombiniert werden, der Rezepte in weniger als zehn Sekunden scannt und kontrolliert. Vorgestellt wurde auch das neue Modul RxAktuell, das für IXOS und XT verfügbar ist und künftige Renner sowie Ladenhüter aufgrund geänderter Rabattverträge erkennt. Weiterhin waren der von Pharmatechnik weiterentwickelte Kommissionierautomat K2, ApoTV uns securPharm Themen am Stand auf der Interpharm.

www.pharmatechnik.de

Trockene Augen? Dafür bietet die Ursapharm Arzneimittel GmbH mit ihren Produkten zur Augenbefeuchtung die passende Lösung. Über das System konnte man sich am Stand des Unternehmens ausführlich informieren. Ebenfalls vorgestellt wurden die Hysan® Produkte für die Nasengesundheit. Ein Alleinstellungsmerkmal hat dabei das Hysan® Pflegespray, das Dexpanthenol mit Hyaluronsäure kombiniert. Probieren konnte man Aronia+, die Nahrungsergänzung mit dem Saft der Aroniabeere, der über einen hohen Anteil an Antioxidanzien verfügt. Durch weitere ausgewählte Stoffe ist Aronia+ auf Bedürfnisse des Menschen in verschiedenen Lebensphasen angepasst.

www.ursapharm.de

Seit über 50 Jahren erforscht und entwickelt die Weber & Weber GmbH  & Co. KG biologische Arzneimittel. Auf der Interpharm setzte das Unternehmen seinen Fokus auf Allvent, das mit einem Extrakt aus Astragalus membranaceus radix das Immunsystem auf die Pollenflugsaison vorbereiten soll. Der Spezialextrakt aktiviert das körpereigene Immunsystem und soll die Empfinbdlichkeit gegenüber Allergenen senken. Empfohlen wird, Allvent ca. einen Monat vor Beginn zu erwartender allergischer Beschwerden und während der gesamten kritischen Zeit anzuwenden.

www.weber-weber.de
www.allvent.de

Die AvP unterstützt Apotheken bundesweit bei der Rezeptabrechnung und passt dabei ihr Leistungsangebot permanent dem rasanten Änderungsprozess im Gesundheitswesen an. Neben der Rezeptabrechnung bietet das Unternehmen eine Vielzahl individueller Dienstleistungen zur Arbeitserleichterung im Apothekenalltag. Die Interpharm nutzte die AvP unter anderem, um auf ihren Facebook-Auftritt aufmerksam zu machen. Fans der AvP können hier täglich Ihren Wissenshunger stillen, Informationen zu Abrechnungs- und Gesundheitsthemen abrufen oder auch ein Rezept auf dem Weg aus der Apotheke bis zum Rechenzentrum begleiten.

www.avp.de

Apotheker – und solche, die es werden wollen – interessierten sich auf dem Interpharm-Stand von Cida für die Oracle-basierte Apothekensoftware Cida-nova-Plus. Dieter Seilheimer, Vertriebsleiter Cida und ARZ Darmstadt, war erfreut, „wie viele angehende Pharmazeuten das Gespräch mit Cida suchten. In deren Focus standen die Bedieneroberfläche, Funktionen und Tools wie die automatische Lageroptimierung. Anhand von Referenz-Apotheken konnten wir verdeutlichen, dass viele tausend Euro Sparpotenzial in jeder durchschnittlichen Apotheke vorhanden ist. Mit der automatischen Lageroptimierung kann dieses Potenzial in Bargeld verwandelt werden.“

www.cida.de

Last but not least war natürlich auch der Deutsche Apotheker Verlag auf „seiner“ Ausstellung mit einem eigenen Stand vertreten und präsentierte sein breites Angebot an Fachbüchern, Fachzeitschriften, Softwareprogrammen für die Apotheke und apotheken.de – das Gesundheitsportal für Apotheken im Internet. Die Kolleginnen und Kollegen am Stand hatten keine Langeweile, wie man sieht.

Deutscher Apotheker Verlag
Birkenwaldstr. 44

70191 Stuttgart

Die nächste INTERPHARM findet vom
18. - 19. März 2016
im CityCube in Berlin statt

Sitemap Impressum Datennutzungsbestimmung